Tag Archive for 'subpolitik'

Mobilisierungsmuster in der Blogosphäre

Als Robert Basic vor ein paar Tagen damit begonnen hat, in seinem Blog über die Krise in Burma zu schreiben, konnte er wohl nicht ahnen, welche Breitenwirkung seine Ideen binnen kürzester Zeit entfalten sollten. In den Kommentaren entfaltete sich eine lebhafte Diskussion darüber, welchen Beitrag die Blogger in Europa vor allem zur Verteidigung des freien Informationsflusses (via Blogs) aus Ländern wie Burma in den Rest der Welt leisten können. Daraus entstand dann die Idee eines Blog-Aktionstags am 4. Oktober. Da der Ideenaustausch, der dann u.a. zu diesem Wiki führte vor allem über Blog-Kommentar gelaufen ist, habe ich mir überlegt, ob man diese Entwicklung nicht einmal nachzeichnen könnte. Im Folgenden nun einige Graphen, die jeweils die Vernetzung der Burma-Aktionsblogger über manuelle Kommentare (nicht Trackbacks) am Ende eines bestimmten Tages anzeigen (Klicken zum Vergrößern).

26.09.2007

Der Austausch beginnt hier zwischen Robert Basic (in der Mitte), Simon Columbus und dem Startupblogger. Thema ist vor allem die Abschottung der Blogosphäre in Burma.

27.09.2007

Im Blog Basic Thinking melden sich immer mehr andere Blogger zu Wort, woraus sich die “Sonne” im Mittelpunkt ergibt. Links oben sind die italienischen Blogs abgebildet (z.B. Robie), auch hier beginnt sich die Debatte zu entfalten. Darüber hinaus bilden sich die ersten Verbindungen zwischen den Blogs im Zentrum auszubilden.

28.09.2007

Über Dario Salvelli wird die Verbindung zwischen der italienischen und der deutschen Blogosphäre hergestellt und Texte werden zwischen den Netzwerken ausgetauscht. Deutlich ist zu sehen, wie sich nicht nur in der Mitte die Blogs immer stärker vernetzen, sondern wie auch Blogs wie der Spiegelfechter, Spreeblick, Bloggingtom (Schweiz, links oben) oder die Blogwiese involviert werden, die jeweils neue Knoten ins Netzwerk holen. Rechts oben sieht man, wie auch im Blog Club der halbtoten Dichter eine Burma-Diskussion entsteht und unten (noch nicht mit dem Hauptnetzwerk verbundene) Debatten auf Goggiblog und dem französischen Blog Bloguer ou ne pas bloguer?.

29.09.2007

Die Vernetzung im Zentrum nimmt noch einmal deutlich zu und bislang isolierte Knoten werden jetzt an das Hauptnetz “angeschlossen” (z.B. der Club der halbtoten Dichter über Martina Kausch)

30.09.2007

Jetzt werden auch die letzten noch unverbundenen Knoten in das Burma-Aktions-Netzwerk integriert wie zum Beispiel die französischen Blogger im Süden.

Und hier gibt es noch einmal die letzten Tage in einer kurzen Animation:



Verwandte Artikel:
  • Mobilisierungsmuster in der Blogosphäre II
  • Patterns of mobilization in the blogosphere (English version)
  • Hinweis: Stau in der metaroll
  • “Free Burma” am 4. Oktober

    Ist die Blogosphäre ein (sub)politischer Einflussfaktor? Bislang gab es einige Beispiele für Mobilisierungen im Netz, die sich meistens auf die nationale Ebene beschränkten und in der Regel technologiepolitisch ausgerichtet waren (Zensur). Jetzt geht es um Burma/Myanmar . Robert Basic und seine Leser wollen für den 4. Oktober eine Aktion starten mit der gezeigt werden soll, dass die Blogger nicht nur über WordPress-Updates, Technorati-Authority und Long Tails reden, sondern auch mit dabei sind, wenn es mit friedlichen Mitteln gegen ein grausames Regime geht. Da einige sehr gut vernetzte Blogger mit dabei sind, hoffe ich doch sehr, dass eine große Welle daraus wird, die auch noch in Rangun zu spüren ist.

    Blogger aus aller Welt bereiten einen Aktionstag zur Unterstützung der friedlichen Revolution in Birma vor. Wir wollen ein Zeichen für den Frieden setzen und den Menschen, die ihr grausames Regime ohne Waffen bekämpfen, unsere Sympatie bekunden. Diese Blogger haben vor, am 4. Oktober 2007 ihre normalen Blog-Aktivitäten einzustellen, um nur einen einzigen Artikel zu veröffentlichen: Ein rotes Banner mit dem Text “Free Burma!”.

    Informationen zur Aktion gibt’s bei Robert und in dem Free-Burma-Wiki, das Bildchen links oben gibt es hier und aktuelle Berichte aus/über die Lage in Burma beim Spiegelfechter. Auf flickr werden aktuelle Fotos eingestellt und mittlerweile gibt es auch schon eine Facebookgruppe mit über 130.000 Mitgliedern (siehe auch hier).



    Verwandte Artikel:
  • Hat die Blogosphäre Burma schon wieder vergessen?
  • Fragebogen zur Free Burma-Blogaktion
  • Mobilisierungsmuster in der Blogosphäre II