Kulturelle Vielfalt oder Einheitsbrei?

Die aktuelle Folge der Isarrunde ist ein wunderschönes Beispiel dafür, wie das Web funktioniert. Man trifft sich online und offline, diskutiert über Ereignisse, die einen bewegt haben, wie zum Beispiel den Tod des Ethnologen Claude Lévi-Strauss. Dann schreibt jemand einen Blogbeitrag darüber, inwiefern sich ein zentrales Motiv daraus (das Zerstören oder Verwestlichen von kulturellen Unterschieden durch das Reisen) auch auf das Internet übertragen lässt. Anschließend entfaltet sich auf Twitter in zahlreichen 140-Zeichenbeiträgen eine kontroverse Diskussion über dieses Thema und es folgen weitere Blogeinträge hier, hier und hier – und hier wird sogar ein Blog eigens für diesen Zweck wieder reaktiviert. Dieses Diskursnetzwerk liefert dann das fruchtbare Ferment für eine Isarrundendiskussion wie die folgende:



Verwandte Artikel:
  • Einmal mehr: Journalisten vs. Blogger
  • Karte der französischen Blogosphäre
  • Das tribale Internet
  • 3 Responses to “Kulturelle Vielfalt oder Einheitsbrei?”


    1. 1 Markus Jakobs
    2. 2 Thomas Christopher

      wieviele hier lesen denn chinesische blogs? keiner. wo is der einheitsbrei?
      das web macht alle dahingehend gleich, dass jede_r die es nutzt halt vor nem pc sitzt.^^

    1. 1 Kfeld-United Die Community der Altschüler & Schüler in Königsfeld

    Leave a Reply