Wikipedia-Wissen gilt als unsicher

Der Spiegel und die Wikipedia. Eine endlose Geschichte. Auf der einen Seite kann man ohne die Community-Enzyklopädie nicht leben. Auf der anderen Seite traut man der Weisheit der Massen doch nicht so ganz. Oder wird dazu angehalten. Das sieht man zum Beispiel an einem aktuellen Bericht über das “Horrorheim auf Jersey“, in dem es am Ende heißt:

Jersey gilt als die größte und mit etwa 90.000 Einwohnern bevölkerungsreichste der britischen Kanalinseln und ist berühmt für ihre weiten Strände und die vielen Sonnenstunden.

Zum Vergleich die Wikipedia:

Jersey [...] ist die größte und mit etwa 90.000 Einwohnern zugleich bevölkerungsreichste der Kanalinseln. [...] Jersey gilt als die sonnenreichste aller britischen Inseln und ist berühmt für ihre ausgedehnten Strände.

Ganz davon abgesehen, ob diese Informationen für das Verständnis des Artikels unbedingt notwendig sind – hat Kindermissbrauch etwas mit den Sonnenstunden und Stränden zu tun? -, die merkwürdige Formulierung “Jersey gilt als die größte … der britischen Kanalinseln” zeigt sehr schön das Misstrauen dem wisdom of the crowd gegenüber: Wikipedia ist kein sicheres Wissen, deshalb schreiben wir lieber einmal “gilt”. Auch die Wikipedia-Information über die Größe der Kanalinseln (Jersey hat über 100 km2, alle anderen unter 1 km2) könnte ja falsch sein. Von wegen digitaler Maoismus und so …



Verwandte Artikel:
  • Studium 2.0: Vertrauen Studenten der Wikipedia?
  • Foucault in der Wikipedia (Pentzold über Diskursmacht)
  • Habermas, Weblogs und die Mode 2-Wissensproduktion
  • 5 Responses to “Wikipedia-Wissen gilt als unsicher”


    1. 1 Marc | Wissenswerkstatt

      Sehr interessant! Aber verstehen kann man diese schizophrene Haltung nicht. Einerseits plagiiert man frech, aber Mißtrauen scheint dennoch da zu sein.

      Was ich mich frage: scannst Du routinemäßig SpiegelArtikel nach Wiki-Passagen? ;-)

    2. 2 Benedikt

      Nee, habe aber anscheinend mittlerweile ein Gespür dafür entwickelt. Ich schätze, ein großer Teil solcher Kontextinformationen in Spiegel-Artikeln ist Wikipedia-Material.

    3. 3 Der Augustusburg'er

      Ok, Ok, der Spigel nutzt Wikipedia. Aber heißt es nicht: “Wer einem Lexikon bedingungslos vertraut, weiss nicht wie man es benutzt?

    4. 4 Benedikt

      @Der Augustusburg’er: Natürlich! Aber ich bewundere immer wieder die Kuriositäten à la “Berlin gilt als Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland”. Wenn ein Journalist dieselbe Tatsache im Brockhaus nachschlägt, heißt es “Berlin ist die Hauptstadt der Bundesrepublik”. Darum geht’s mir.

    5. 5 Malte

      Natürlich sollte man wichtige Informationen aus Wikipedia immer noch einmal gegenchecken aber alles in allem ist die Seite für die meisten oberflächlichen Recherchearbeiten extrem nützlich.

    Leave a Reply