Hat die Blogosphäre Burma schon wieder vergessen?

Sind Blogger wirklich anders als Journalisten? Gilt bei ihnen das Gebot der Aktualität weniger stark als in den klassischen Printerzeugnissen? Der Webrocker fragt provokant nach: “Denkt eigentlich noch jemand an ‘Free Burma’?” Und tatsächlich sieht es so aus, als sei nach der euphorischen Massenmobilisierung Anfang Oktober das Interesse der Blogosphäre verflogen. Der Free-Burma-Banner ist ein paar Tage lang auf dem Blog zu sehen gewesen und aufgeregt wurde über das Schicksal der mutigen Mönche berichtet, aber eben nur eine kurze Zeit lang. Oder wie Nils es formuliert: “Die Blogosphäre ist auch nicht besser, bzw. nicht anders als die “normalen” Print- und Äthermedien. Ein Thema ist interessant, in den Fokus gerückt, also wird es rauf- und runtergefahren, ausgelutscht und nach einiger Zeit weggeworfen. Das nächste Thema bitte!”

Ich bin mir da nicht ganz so sicher. Wenn man sich die Nennung des Themas in den Blogs ansieht, so erkennt man natürlich, dass Bruma Anfang Oktober Hochkonjunktur hatte, aber dennoch: auch sechs Wochen danach ist das Thema in den Blogs immer noch stärker vertreten als vor der Aktion:

burma.png

Das ist doch gar kein so schlechtes Ergebnis, oder? Und es deckt sich auch mit unseren Befunden aus der Free-Burma-Umfrage, dass durch die Thematisierung in den Blogs das Bewusstsein für dieses Land gestiegen ist. Die Ergebnisse aus der Studie werden wir hier und in der Wissenswerkstatt in den kommenden Wochen detailliert vorstellen.



Verwandte Artikel:
  • Patterns of mobilization in the blogosphere (English version)
  • Mobilisierungsmuster in der Blogosphäre II
  • Fragebogen zur Free Burma-Blogaktion
  • 9 Responses to “Hat die Blogosphäre Burma schon wieder vergessen?”


    1. 1 Webrocker

      hallo, mal wieder danke für die auswertung!
      da ich vor meiner vereinfachenden frage lediglich meine blogroll und die paar blogs, die ich sonst so auf dem radar habe, auf burma abklopfte, bin ich angenehm überrascht, dass das thema nach wie vor behandelt wird, auch wenn es, gemessen an dem rauschen rund um den “freeburma”-tag, recht gering ausfällt.
      gruss
      Tom

    2. 2 karl

      danke für die auffrischung,
      sollte viralmythen in den “long tail” eintreten wollen, wäre eine unverbindliche teilnahme unter blog4burma(at)gmail(dot)com hochwillkommen.

    3. 3 Benedikt

      @Webrocker: Das Thema ist irgendwo zwischen “im Hinterkopf” und “aus dem Sinn”, kommt aber doch, so mein oberflächlicher Eindruck, in den Blogs etwas häufiger wieder zur Sprache als in den Printmedien.

      @karl: Was meinst du mit “in den long tail eintreten”?

    1. 1 Basic Thinking Blog | Burma News
    2. 2 BlogSprache.de >> » Who the Fuck is Burma?
    3. 3 B4Burma-In eigener Sache « Birma news united
    4. 4 Webrocker » Gegenwind komma unerwartet
    5. 5 think!! » Burma - gebloggt und Vergessen
    6. 6 re:publica 08 - Aktivismus 2.0 | Africa-Help.org - Sehen & Bewegen.

    Leave a Reply