Mobilisierungsmuster in der Blogosphäre II

Wie Robert hier geschrieben hat, habe ich die Netzwerk-Grafiken zur Free Burma-Aktion aktualisiert und ein paar tentative Beobachtungen zusammengeschrieben. Wenn am Wochenende auf dem Barcamp MUC Interesse besteht, kann ich gerne auch etwas dazu erzählen:



Verwandte Artikel:
  • Patterns of mobilization in the blogosphere (English version)
  • Hinweis: Stau in der metaroll
  • Wie politisch ist die Blogosphäre?
  • 15 Responses to “Mobilisierungsmuster in der Blogosphäre II”


    1. 1 Marc | Wissenswerkstatt

      Oh, dann melde ich schonmal mein “Interesse” an. Muß gestehen, daß ich erstaunt bin, daß die Blogosphäre auch unter diesen Randbedingungen (Gegenstand der Kommunikation ein Ereignis der internat. Politik, Zielsetzung: weltweite, globale Vernetzung Solidarität) dennoch sehr stark nationalstaatlich bzw. durch die Sprachgrenzen organisiert bleibt.
      Aber das ist dann wohl wieder mal Ausrduck meiner Naivität in der Sache. Die Dynamik der Vernetzung ist allerdings sehr spannend und informativ.

    2. 2 Benedikt

      Tja, von wegen Globalisierung und Kosmopolitismus ;-) Ich denke aber, dass es nicht der Nationalstaat ist, der dahinter steckt – DE-AT-CH sind (zumindest, was diese Aktion angeht) eng miteinander vernetzt. In meinem Blick in die italienische Szene ist mir aufgefallen, dass dort anscheinend anders gebloggt wird. Die splinder.com-Szene ist unglaublich aktiv (> 310.000 Blogs). Da kommen auf einen Beitrag leicht 80 Kommentare – und das von 75 verschiedenen Bloggern, die wiederum fast alle selbst auf splinder.com bloggen. Daher auch das andere Netzwerkmuster (obwohl ich Italien nicht vollständig untersucht habe). Allerdings habe ich ja die Kommentarverlinkung betrachtet, die sehr viel voraussetzungsvoller ist (auch was die Sprache betrifft) als das Setzen eines Links.

    3. 3 XiongShui

      Der Stein wurde wohl zuerst im deutschsprachigen Raum ins Wasser geworfen, daher zieht er auch hier zunächst seine Kreise. Zumindest gelang es mir, eine Diskussion in einem stark frequentierten chinesischen Blog anzustoßen (http://home.wangjianshuo.com/), die erst jetzt langsam in Fahrt kommt.
      Wichtig erscheint mir, etwas für die Nachhaltigkeit dieser Aktion zu tun. Also etwa diesen Donnerstag monatlich zu wiederholen oder ähnliches. Um die Aussenwirkung zu steigern erscheint auch die Red- Shirt Aktion gut geeignet.

    1. 1 Dario Salvelli’s Blog » Blog Archive » The day after Free Burma!
    2. 2 Patterns of mobilization in the blogosphere (english version) at viralmythen
    3. 3 Basic Thinking Blog | Burma Action: Zwischenfazit II
    4. 4 Reaktionen: Free Birma « Wort- und Sinngleiche
    5. 5 Free Burma - einen Tag danach | trice.de
    6. 6 stefan.waidele.info » Das 8-Tage-Wiki
    7. 7 Nachbetrachtung » Fragebogen zur Blogaktion »Free Burma« | Werkstattnotiz XIV | Wissenswerkstatt
    8. 8 Burma | Bilanzen at in|ad|ae|qu|at
    9. 9 BlogZwoNull
      Trackback on Okt 9th, 2007 at 10:28
    10. 10 Blog 4 Burma | Call 4 Cooperation at in|ad|ae|qu|at
    11. 11 Jahresarbeit : simoncolumbus.de
    12. 12 BLOG 4 BURMA | Ein Jahr nach der Aktion “Free Burma” | Eine Chronik at in|ad|ae|qu|at

    Leave a Reply