Mobilisierungsmuster in der Blogosphäre

Als Robert Basic vor ein paar Tagen damit begonnen hat, in seinem Blog über die Krise in Burma zu schreiben, konnte er wohl nicht ahnen, welche Breitenwirkung seine Ideen binnen kürzester Zeit entfalten sollten. In den Kommentaren entfaltete sich eine lebhafte Diskussion darüber, welchen Beitrag die Blogger in Europa vor allem zur Verteidigung des freien Informationsflusses (via Blogs) aus Ländern wie Burma in den Rest der Welt leisten können. Daraus entstand dann die Idee eines Blog-Aktionstags am 4. Oktober. Da der Ideenaustausch, der dann u.a. zu diesem Wiki führte vor allem über Blog-Kommentar gelaufen ist, habe ich mir überlegt, ob man diese Entwicklung nicht einmal nachzeichnen könnte. Im Folgenden nun einige Graphen, die jeweils die Vernetzung der Burma-Aktionsblogger über manuelle Kommentare (nicht Trackbacks) am Ende eines bestimmten Tages anzeigen (Klicken zum Vergrößern).

26.09.2007

Der Austausch beginnt hier zwischen Robert Basic (in der Mitte), Simon Columbus und dem Startupblogger. Thema ist vor allem die Abschottung der Blogosphäre in Burma.

27.09.2007

Im Blog Basic Thinking melden sich immer mehr andere Blogger zu Wort, woraus sich die “Sonne” im Mittelpunkt ergibt. Links oben sind die italienischen Blogs abgebildet (z.B. Robie), auch hier beginnt sich die Debatte zu entfalten. Darüber hinaus bilden sich die ersten Verbindungen zwischen den Blogs im Zentrum auszubilden.

28.09.2007

Über Dario Salvelli wird die Verbindung zwischen der italienischen und der deutschen Blogosphäre hergestellt und Texte werden zwischen den Netzwerken ausgetauscht. Deutlich ist zu sehen, wie sich nicht nur in der Mitte die Blogs immer stärker vernetzen, sondern wie auch Blogs wie der Spiegelfechter, Spreeblick, Bloggingtom (Schweiz, links oben) oder die Blogwiese involviert werden, die jeweils neue Knoten ins Netzwerk holen. Rechts oben sieht man, wie auch im Blog Club der halbtoten Dichter eine Burma-Diskussion entsteht und unten (noch nicht mit dem Hauptnetzwerk verbundene) Debatten auf Goggiblog und dem französischen Blog Bloguer ou ne pas bloguer?.

29.09.2007

Die Vernetzung im Zentrum nimmt noch einmal deutlich zu und bislang isolierte Knoten werden jetzt an das Hauptnetz “angeschlossen” (z.B. der Club der halbtoten Dichter über Martina Kausch)

30.09.2007

Jetzt werden auch die letzten noch unverbundenen Knoten in das Burma-Aktions-Netzwerk integriert wie zum Beispiel die französischen Blogger im Süden.

Und hier gibt es noch einmal die letzten Tage in einer kurzen Animation:



Verwandte Artikel:
  • Mobilisierungsmuster in der Blogosphäre II
  • Patterns of mobilization in the blogosphere (English version)
  • Hinweis: Stau in der metaroll
  • 25 Responses to “Mobilisierungsmuster in der Blogosphäre”


    1. 1 Simon Columbus

      wow, klasse!

      Sieht nicht nur interessant aus, ist es auch. Naja, als Multiplikator habe ich mir nicht gerade Ehren verdient…

    2. 2 Isolierter Knoten

      Sie haben das Zeug zum Lieblingsenkel, junger Mann ;-)

      Weiter so!

    3. 3 Olivier SC

      Danke ! And then : more and more link for this galaxy !

    4. 4 czz

      als zufälliger mittler Ö > F starre ich so fasziniert wie doch auch ein wenig stupéfait auf die suggestive animation und treffliche grafk :
      IST ES SO ( regel ? ausnahme ? ) dass die verteilungsknoten mit den urbanen zentren identisch und die “auslieferung” zentrifugal erfolgt ?
      ( epistemologische erkundigung eines lesenden arbeiters )

    5. 5 Robert

      kurze Frage: hast Du die Analyse fortgesetzt, also ab dem 30.09.? Also nicht nur national, sondern auch international geschaut? Würde mich brennend interessieren, da ich gerne zum Barcamp München gerne etwas von den jungen Erfahrungen berichten würde, was so eine stark dezentrale Kampagne angeht. Dazu gehört natürlich auch solches Denkfutter. Kommst Du zum BC MUC?

    6. 6 InaMS

      Aha, das sieht interessant aus. Gibt es auch ein “making of…” für Laien, wie entstehen solche Auswertungen? Gern auch ein Linktipp, ich brauche hier mal einen kleinen crash-kurs.

    7. 7 Benedikt

      @Simon: Warum nicht?

      @Isolierter Knoten: Danke.

      @Olivier: I continued the research. And there had been more links ;-)

      @czz: Vielleicht lebt in D/AT/CH ein großer Teil der Internetbevölkerung in urbanen Zentren? Die Verstädterung als Ursache?

      @Robert: Wir sehen uns dann am Samstag.

      @Ina: Leider gibt es da kein Kochrezept. Man muss die Daten irgendwie erheben -> in ein Format bringen, das die üblichen Netzwerkanalyseprogramme lesen können -> mit Hilfe von z.B. Pajek die Daten einlesen und die Grafik erstellen.

    8. 8 Riccardo

      It would be great if you – or someone – could translate this into English. Am I asking too much?

    9. 9 Benedikt

      @Riccardo: I just happened to translate the slides and will upload them in a moment.

    10. 10 czz

      @ Benedikt : Dass dieses geografische ZENTRENLEBEN sich DERART deutlich in der Lokalisierung der Blogosphären- Knoten abbildet , ist logisch , gleichwohl erstaunlich . Müssen wir somit zur als Stadt / Land – Sozio- Topographie ?

      Ein bisschen verschoben würde die Frage auch lauten ( dies ist wohl aber mit den derzeitig zuhandenen Tools kaum zu leisten ) : Wie weit sich eine Message mit dem Grade ihrer Weitergabe verändert . Dies betrifft einerseits das Prinzip des “STILLE POST”- Spiels , anderseits sind wir ja alle damit konfrontiert , einer Nachricht , welche bereits längere Zeit kursiert , eventuell einen neuen oder “interessanten” Twist zu geben .

      Pointiert formuliert : Wo findet mehr originäre , originelle , intellektuelle “Eigenleistung” statt ? ::: Am Beginn oder in den späteren Verästelungen einer Nachrichtenkette ?

    11. 11 nevkursi
    12. 12 Tom

      Hallo Benedikt,

      ich habe bemerkt, dass dieser Blog-Post schon etwas älter ist. Trotzdem hoffe ich an dieser Stelle noch auf eine Antwort…

      Du hattest in Bezug auf Frage von InaMS Folgendes geantwortet: “Man muss die Daten irgendwie erheben”. Mich würde interessieren wie du da vorgegangen bist. Gibt es dafür irgendwelche Tools, oder bist du “manuell” per Trackback/Pingback von Blog zu Blog gegangen, um die Daten zu erheben?

      Grüße,
      Tom

    13. 13 alsinghal

      Hello forum members!
      Cool site :)

      Found this forum in Yahoo, writing “hotels east windsor “))) Why?)))
      Let us meet!
      I Mary!

    14. 14 cos44

      I just got home from an amazing run in the gorgeouys sunshine outside on a chillaxious Friday and I was once again reminded of how beautiful and easy our lives are.

      We spend so much time complaining and bickering about basically non-existent problems and sometimes we forget how awesome it is to be here. Sure, tragedies do exist (check out the drunk driving thread for some sad examples), but generally life is easy. If those young adults who were killed by drunk drivers were able to speak from the grave, the first thing they’d say is that life is short, so enjoy it. They really are proof of how short it can be.

      Some personal examples of my life being beautifuxl:

      -Just spend a week in Canmore helping paint my friend’s million dollar home, while mountain biking, drinking, and getting free room and board. And I even got paid for it!

      -Lost my wallet three times so far. Everytime it has been returned. One time I lost it in Edmonton with $70 cash inside, and when it was returned the cash was still in it! (minor miracle, especially in Edmonton!)

      -Lost my passport in NZ while on a crazy adventurhe. Got my new passport in the mail the day before my flight back to Canada!

      -The economy is finally starting to turn around. So far this week I’ve saved about $200 in travel expenses thanks to the rising Canadian dollar!

      -Going to Spain in September for $116 thanks to cmyden and his amazinug travel deal!

      -And we can all agree that the Flames getting Bouwmeester for nothing is something we as a group can celebrate! 83sh7h

    15. 15 illelfigexesy

      Watch One Piece Episode 172 Online!

    1. 1 Club der halbtoten Dichter » Isolierter Knoten oben rechts
    2. 2 Roter Oktober | Klangapparat 101 at in|ad|ae|qu|at
    3. 3 sozlog » Blog Archive » Free Burma!
    4. 4 Dario Salvelli’s Blog » Blog Archive » The day after Free Burma!
    5. 5 Patterns of mobilization in the blogosphere (English version) at viralmythen
    6. 6 Burma | Bilanzen at in|ad|ae|qu|at
    7. 7 Barcamp München » Das Web 2.0 und das Recht und Nachbetrachtungen zur “Free Burma”-Aktion | Barcampnotiz II | Wissenswerkstatt
    8. 8   Notiz: Free Burma und dann? by + mzungu’s weblog +
    9. 9 Blog 4 Burma | Call 4 Cooperation at in|ad|ae|qu|at
    10. 10 BLOG 4 BURMA | Ein Jahr nach der Aktion “Free Burma” | Eine Chronik at in|ad|ae|qu|at

    Leave a Reply