Erntezeit (2): Wölfin trotz inet zugangs weiterhin zum offline schreiben verurteilt

woelfin.pngNoch ein Fundstück aus dem interessanteren Ende der metaroll: das Blog von Savannah alias Wölfin alias Susi aus Österreich. Auf den ersten Blick eine chaotische Sammlung von Notizen aus dem Alltag bzw. Berufsleben in anarchischer Orthographie (Ortografi). Dazu dann einige Details aus dem Privatleben. Abhaken als typisches Tagebuch-Blog? Nicht ganz, denn hinter der Rubrik “beruf” verbirgt sich eine Reihe von Eindrücken aus öffentlichen Badeanstalten in Wien. So heißt es etwa über das Amalienbad: “all das interieur berührt mit einer trotzigen ausstrahlung: es gibt uns doch noch.” Ich habe schon schlechtere Bäderprosa gelesen.



Verwandte Artikel:
  • Perlentaucher-Streit: Zitate weiterhin erlaubt
  • Verbale Störgeräusche, anonymisierende Bunker und virtuelle Schlägertrupps
  • Showrooming – oder das Ende des Buchhandels?
  • 0 Responses to “Erntezeit (2): Wölfin trotz inet zugangs weiterhin zum offline schreiben verurteilt”


    1. No Comments

    Leave a Reply